Impressum

buehler-kolpingweg

Die Idee | Der Weg | Die Gesellenhäuser | Adolph Kolping | Impressionen | Home


-> Wegbeschreibung Bühler Kolpingweg

Der Weg beginnt an der Alban Stolz Kapelle, Bühl, Kappelwindeckstraße.
Wenn Sie mit dem Auto anreisen, finden Sie einen Parkplatz in der Kappelwindeckstraße gegenüber dem Friedhof in der Nähe der Pfarrkirche Santa Maria.

Vom Parkplatz aus überqueren Sie die Straße und wenden sich nach links, den Fußspuren, die den ganzen Weg begleiten, entlang der Friedhofsmauer bis Sie nach ungefähr 150 m rechts die erste Station „Berührungen- Adolph Kolping und Alban Stolz“ erreichen. (Die Treppe neben der Tafel führt direkt zur Alban-Stolz Kapelle und zum Grab des Bühler Theologen).
Unmittelbar hinter der ersten Station geht es rechts ab in die Kappelkellerstraße.

Wir folgen dieser Straße nun geradeaus, überqueren am Zebrastreifen die Bühlertalstraße und kommen nun in die Hermannstraße, der wir,  am UHU-Werk vorbei,  folgen bis zur zweiten Station: "Hänferdorf-Kolping der Handwerker".  

Nach dieser Stationen halten wir uns rechts überqueren die Mühlenstraße und kommen so in die Hänferstraße, der wir nach links folgen. Wir durchqueren das schöne Hänferdorf mit seinen Fachwerkhäusern und folgen den Spuren bis zur Grabenstraße, die wir überqueren und Richtung Parkhaus weitergehen. An der Parkhauseinfahrt halten wir uns rechts und kommen nun direkt zur dritten Station am Bestattungsunternehmen der Familie Mechler: „Adolf Kolping, der Seelsorger".

Danach folgen wir der Johannespassage vorbei an kleinen Gartenwirtschaften und biegen rechts in die Dreherstraße ein. Dieser folgen wir bis zur Hauptstraße, die wir überqueren und ganz leicht rechts den Weg praktisch geradeaus durch eine Passage fortsetzen. Am Ende der Passage kommen wir zum Parkhaus der Volksbank vor dem wir allerdings links abbiegen und der Franz Conrad Straße folgen, bis wir rechts am Friedrichsbau, dem ehemaligen Bühler Gesellenhaus, die vierte Station: „Der Gesellenvater“ finden.

Dann wenden wir uns nach rechts und kommen zu einem Steg, dem wir am Friedrichsbau entlang folgen. Wir verlassen eine kleine Passage, überqueren die Friedrichstraße und wenden uns nach rechts um dann nach wenigen Metern links abzubiegen Richtung Bürgerhaus Neuer Markt. Wir überqueren den schön angelegten Europaplatz, lassen das Bürgerhaus rechts liegen und erreichen so den Platz Vilafranca, wo wir vor der Mediathek auf die 5. Station "Kolping, der Publizist und Schriftsteller" treffen.

Nun gehen wir die Herbert-Odenheimer-Straße (Sie hieß bis vor kurzem noch Hindenburgstraße und steht vielleicht noch so in manchen Stadtplänen)


ein wenig zurück, vorbei am Modehaus Pfeifer, überqueren die Eisenbahnstraße und biegen links in den Stadtgarten ein. Wir gehen den Weg geradeaus durch den Stadtgarten und verlassen ihn an der Bühler Kirche St. Peter und Paul. Zwischen Kirche und Pfarrhaus führt uns der Weg zur Ulrika-Nisch-Kapelle, wo wir die 6. Station "Kolping als Priester" finden. Hier kann man sich auch mit einem nachgebauten Denkmal des Gesellenvaters fotografieren lassen.

foto

Dann verlassen wir den Pfarrhof, wenden uns nach rechts und  folgen der Eisenbahnstraße vorbei am Rathaus, das früher die Bühler Pfarrkirche war, bis zum großen Kreisverkehr an der Hauptstraße. Diese überqueren wir rechts vom Kreisverkehr und kommen direkt in die Schwanentraße und damit in die Fußgängerzone, der wir bis zum Stadtmuseum folgen, wo die die 7. Station: "Kolping-Mitten unter den Menschen", errichtet ist.

Wir folgen der Schwanenstraße weiter bis zum Johannesplatz, den wir, vorbei an einladenden Eisdielen, überqueren, bis zur Johannesstraße. Wir wenden uns nach rechts und kommen nach wenigen Metern auf der anderen Straßenseite zur evangelischen Johannes-Kirche, wo die 8. Station "Kolping und die Ökumene" ihren Platz hat.

Weiter entlang der Johannesstraße kommen wir zur Bühlertalstraße, die wir an der Ampel überqueren und ihr ein Stück weit nach links folgen um dann rechts in die Kappelwindeckstraße einzubiegen. Die Kappelwindeckstraße führt uns dann direkt wieder zum Parkplatz an unserem Ausgangspunkt und zur letzten Station: "Ende und Neuanfang"

 
 
Wir bedanken uns für die Unterstützung bei folgenden Firmen:

eisenbiegler eckerle uhu kolping kern veith stumpp
www.eisenbiegler.de eckerle-metallbau.de www.uhu.de kolping.de T. 07223.24502 veith-gt.de mail@stumpp-online.com